Gastartikel

Detox-Power-Saft: Das Rezept zur Entgiftung

Detox-Saft-Winter
Der fertige Detox-Saft sieht auch noch so richtig lecker aus (Fotoquelle: Jennifer Fuchs)
Über den Autor:

Jen(nifer) Fuchs ist Heilpraktikerin und ganzheitlicher Gesundheitscoach und unterstützt Menschen darin ihre Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen und so zu ihrem wahren, authentischen und gesunden Selbst zu werden. Sie litt selbst unter einer „unheilbaren“ Erkrankung und fand so zu ihrem ganzheitlichen Gesundheitsweg, mit dem sie heute auch anderen Menschen in ihrer Praxis, ihren Online-Coachings und mit ihrem ebook „Natürlich gesund – Ganzheitlich deine Entgiftungsorgane stärken und unterstützen“  hilft.

https://www.jen-fuchs.de/

https://www.facebook.com/jenfuchs.gesundheitscoaching/

https://www.instagram.com/jen.fuchs_coaching/

Zutaten für den Detox-Saft:

• 1-3 Äpfel (z.B. Elstar)
• 1 Salatgurke (ungeschält wenn Bio)
• 3-4 Stangen Staudensellerie
• 2 Brokkoli-Strunke
• eine halbe (von der Schale befreite) Zitrone

Die Zubereitung ist einfach.

Säubere alle Zutaten und schneide sie in entsaftergerechte Stücke. Gebe diese nacheinander durch deinen laufenden Entsafter und verdünne den Saft anschließend ggf. mit Wasser.

Wenn du noch „Saft-Anfänger“ bist, kannst du auch mit nur einer Stange Staudensellerie anfangen und mit einem Brokkoli-Strunk.

Warum der Detox-Saft so gesund ist.

Grüner Saft ist immer eine ideale Unterstützung für deine Entgiftung. Das rohe Obst/Gemüse und die (Wild)Kräuter, aus denen du deinen Saft zauberst, regen deinen Körper an seine „Giftmüllhalden“ zu entleeren und gleichzeitig werden die Entgiftungsorgane angeregt um die (neu) anfallenden Gifte schneller auszuscheiden.

Der Körper kann nun anfangen sich (mehr) zu regenerieren und zu heilen. Je regelmäßiger du grüne Säfte genießt, je besser. Ideal ist es jeden Vormittag einen Saft zu trinken und in der Zeit (bis zum Mittag) auf feste Nahrung zu verzichten. Das unterstützt die Entgiftung noch mal mehr. Zusätzlich kannst du natürlich reichlich klares, reines (gefiltertes) Wasser trinken, welches dir hilft die anfallenden Giftstoffe schneller auszuscheiden.

Zusätzlich zum Entgiftungseffekt ist der Vorteil bei grünen Säften, dass sie hochbasisch sind und so deinen Körper helfen in ein ideales Säure-Basen-Verhältnis zu finden und so auch Erkrankungen vorzubeugen, denn jeder Erkrankung liegt auch einer starken Übersäuerung zu Grunde.

Außerdem liefert dir jeder Saft eine Hülle an wertvollen Nährstoffen, die elementar sind für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden.

Dieser Saft ist also voller Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffe und versorgt dich mit Energie.

Einer dieser sekundären Pflanzenstoffe ist das Sulforaphan aus dem Brokkoli.

Brokkoli nahaufnahme
Quelle: RAMillu via pixabay.com

Sulforaphan schützt den Körper vor Krebs und hilft bei Erkrankungen wie Arthrose, Arthritis und Atemwegserkrankungen. Sulforaphan hat eine besonders starke Wirkung gegen den bekannten Magenkeim Helicobakter Pylori. Es soll dabei sogar besser wirken als die sonst immer verschriebene Antibiotika-Therapie.Wichtig ist es, dass sulforphanhaltige Gemüse möglichst roh zu sich zu nehmen, was hier im Saft natürlich gegeben ist.

Stangensellerie regt die Nierenfunktion an und entwässert stark dank seines hohen Kaliumgehaltes.

Er unterstützt damit in hohem Maße die Entgiftung. Außerdem wirkt auch er gegen Krebs und schützt vor Entzündungen im ganzen Körper.

Die Salatgurke wirkt entgiftend, entschlackend, blutreinigend und auch harntreibend.  Auch der Stoffwechsel wird durch sie angeregt.

Zitronen werden, obwohl sie sauer sind, basisch verstoffwechselt und wirken sich positiv auf den Säure-Basen-Haushalt und die Entgiftung aus. Zusätzlich stärken ihre Vitamine das Immunsystem.

Neben der allgemein bekannten Gesundheitswirkung des Apfels, enthält dieser auch einen sehr hohen Flavonoidgehalt, der die Lungenfunktion stärkt und so vor Asthma und anderen Lungenerkrankungen schützt und ebenfalls positiv auf Herz- und Kreislauf wirkt.

Alles zusammen eine energiereiche und wohlschmeckende Kombination für deine Gesundheit.

Ich wünsche dir viel Freude beim nach machen dieses Saft-Rezeptes und alles Gute für deine Gesundheit.

Deine Jen

Autor vieler Testberichte und Autodidakt in zahlreichen Hobbys. Schicken Sie mir eine Mail bei weiteren Fragen oder nutzen Sie die Kommentar-Funktion!

Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Slow Juicer Test-Redaktion