Saftpressen-Tests – Unsere Kriterien transparent gemacht

Warum überhaupt eine Saftpresse kaufen, schließlich kann man Obst doch einfach so essen? Die folgenden Vorzüge schwingen in jedem Saftpresse-Test mit. Für Entsafter mit quetschendem Prinzip gibt es einen Artikel zu Slow Juicern.

Zentrifugalentsafter oder Slow Juicer?

Zentrifugalentsafter Slow Juicer kaufen
Zentrifugalentsafter wie dieser zerstören viele Vitamine

Vertikale Presswerke grenzen sich von einem Entsafter mit Zwillingspresswalzen und einem Zentrifugen Entsafter deutlich ab: Während ein Zentrifugalentsafter die Fruchtstücke zur Saftausbeute gleich mit mehreren hundert Kilowatt durch die Maschine schleudern, zerdrückt und zerkleinert der Slow Juicer das Obst und Gemüse erst, was schon mal schonender ist. Dann drückt er mit einer eingebauten Schnecke die Früchte gegen ein Sieb. Dafür verliert ein Slow Juicer aber manchmal im Saftpresse Test bei härteren Früchten wie Nüssen oder Möhren oder faserigen Zutaten wie Staudensellerie oder Blattgemüse. Es kommt also darauf an, was Sie vorhaben zu zerkleinern. Generell unterscheidet man in weiches (Ananas, Trauben), hartes (Karotten, Rote Beete) und chlorophyllhaltiges Pressgut (Blattgemüse, Kräuter). Es gibt kaum einen Entsafter, der alle drei Sorten verarbeiten kann.

via GIPHY

Diese stellen auch unterschiedliche Herausforderungen bei der Reinigung im Nachhinein dar. Kiwi kann zum Beispiel sehr hakelig werden, weil sie das Sieb verstopft oder die Presschnecke:

reinigung entsafter obst kiwi
Die Reinigung von z.B. Kiwiresten kann manchmal Mühe bereiten

In diesem Video wird der Unterschied zwischen Zentrifugalentsafter und Kaltentsafter bzw. Slow Juicer erklärt:

Folgende Vorteile sollte man beim Saftpresse Test im Hinterkopf behalten:

  • Fruchtsäfte liegen weniger schwer im Magen
  • Trotzdem bleiben die Antioxidantien, Vitalstoffe und sekundären Pflanzenstoffe enthalten, die unser Körper dringend benötigt.
  • Stärkung des Immunsystems ohne viel Zeitaufwand: Im Saftpresse Test war das langsamste Gerät immer noch viel schneller, als wenn man die verarbeiteten Früchte direkt essen würde.
  • Bei einer Saftpresse weiß man, welche Zutaten man in den Zerkleinerer gibt. Bei gekauften Fruchtsäften kann alles mögliche an Zutaten enthalten sein…
  • Egal ob Saftpresse Test oder normale Alltagssituation: Fruchtsaft vom Entsafter ist immer frischer als aus der Flasche

Wie stellt man im Saftpresse Test die Qualität des Pressgutes fest?

So erkennt man, dass der Entsafter gute Qualität erzeugt: Die natürliche Farbe bleibt erhalten, es entsteht kaum Schaum und das Fruchtfleisch trennt sich nicht so schnell. So bleibt der frische Geschmack länger erhalten. Außerdem sollte keine Kerne im Saft enthalten sein.

Woran erkennt man, dass der Entsaftungsvorgangs gut läuft?

Bei manchen Geräten bleibt selbst am am Ende des Saftpresse Tests immer noch Trester stecken. Aber dass am Ende eines Entsaftungsvorgangs noch etwas Trester stecken bleibt wenn keine Zutaten mehr hinzugegeben werden, ist ganz normal. Ganz im Gegenteil, es ist sogar ein gutes Zeichen, denn dann kann man davon ausgehen, dass dieser sehr trocken ist und die Saftpresse gute Arbeit geleistet hat.

Außerdem zeigt der Entsafter Test: Ein Saft aus Gemüse und Obst ohne Zuckerzugabe ist möglich!

Autor vieler Testberichte und Autodidakt in zahlreichen Hobbys. Schicken Sie mir eine Mail bei weiteren Fragen oder nutzen Sie die Kommentar-Funktion!

Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Slow Juicer Test-Redaktion